Fremdküssen ist ein unverzeihlicher Untreuebeweise

Die einen sind tolerant, die anderen nicht. "Fremdküssen ist ein unverzeihlicher Untreuebeweis!", sagen die Jüngeren zwischen 18 und 34 Jahren.BildLaut einer Studie, die im Focus (Ausgabe 51/2008) zitiert wird, trifft dies auf sage und schreibe 83 Prozent der Probanden zu. Auf der anderen Seite scheint die Generation 50+ viel gelassener zu sein. Die Mehrheit drückt nämlich bei dieser Art des Seitensprungs ein Auge zu, genauer gesagt, etwas mehr als die Hälfte der Befragten. - Dass diese Untersuchung an Engländern durchgeführt wurde, tut in diesem Zusammenhang nichts zur Sache. Wichtig ist das Thema an sich. Mit dem Geplänkel in fremden Gefilden ist das so eine Sache, das wissen Sie sicherlich selbst. Zunächst kann man annehmen, dass sich die meisten wohl nicht dagegen sträuben, im Alltag die eine oder andere Flirtgelegenheit wahrzunehmen. Im Berufsalltag, das heißt, vor allem dort, wo Kundenkontakt vorherrscht, wird nicht selten geflirtet, wie jeder weiß. Zeichen der Zuneigung und Sympathie ergeben sich grundsätzlich bei zwischenmenschlichen Begegnungen, egal in welchem Zusammenhang. Nun stellt sich für Paare natürlich die Frage: Was ist erlaubt? Oder besser: Wo genau ist die Grenze? Bei vielen Engländern (siehe oben) ist die diese bereits überschritten, wenn sich ein Kuss ereignet. Gut, wenn ich an meinen eigenen Werthorizont denke, neige ich dazu, dem zuzustimmen. Wenn ich Kursteilnehmer frage, wie sie das sehen, höre ich oft: "Flirten muss schon sein, auch und vor allem dann, wenn man in einer Beziehung ist." Hierzu kann ich mich festlegen: Ja, das macht Sinn! Sehen Sie, uns laufen jeden Tag Menschen über den Weg, die, ganz unvoreingenommen betrachtet, rein äußerlich zu uns passen. Sympathie aufgrund der Ausstrahlung ergibt sich sogar innerhalb von Sekundenbruchteilen. Lächelt uns eine fremde Person an, die uns gefällt, wirkt das euphorisierend - Dopamin wird ausgeschüttet. Manche Menschen verwehren sich meiner Erfahrung nach gegen Alltagsflirts. Sie sagen so etwas wie: "Ich bin vergeben, ich flirte doch nicht mit anderen." Nun, wie wir gesehen haben, macht Fremdflirten temporär glücklich. Ein Lächeln, eine nette Geste, ein anregender Small Talk - ohne weitere Folgen - sind harmlose Angelegenheiten. Was ist dagegen einzuwenden? Meiner Meinung nach: nicht viel. Doch es schadet natürlich nicht, die Flirt-Grenzen mit dem anderen genau abzustimmen. Damit es kein böses Erwachen gibt.

Quelle: www.elitepartner.de/km/magazin

Flirten über Alltagsverwechslungen

Jeder Tag steckt voller Flirt-Möglichkeiten. Da gibt es die Situationen, die wir ungenutzt ziehen lassen, weil wir uns nicht trauen. Aber es passieren auch andere Gelegenheiten, die sich quasi aus Versehen ergeben, wären wir nur psychisch auf sie eingestellt. Auf Letztere sollten Sie prinzipiell vorbereitet sein.BildNeulich abends - meine Frau und ich hatten es uns inklusive Katzen auf dem Sofa bequem gemacht - sahen wir ein Paradebeispiel dafür, wie man eine Verwechslungs- in eine Flirtsituation optimal ummünzt. In dem Film "Dan - Mitten im Leben" geht es um den gleichnamigen Witwer und Vater von drei Töchtern (Steve Carell), der sich anlässlich des jährlichen Familientreffens in eine Frau verliebt, die sich später als neue Freundin seines Bruders herausstellt. Interessant ist der Moment, in dem sich die beiden zum ersten Mal sehen und schließlich kennenlernen. Ort des Geschehens: eine Buchhandlung. Dan steht zwischen den Regalen auf einer Leiter, er ist auf der Suche nach einem guten Buch. Da sieht er Marie (Juliette Binoche) plötzlich an der Kasse stehen - und ist hin und weg. Nachdem sich beide zwischen den Büchern über den Weg laufen, spricht Marie ihn an (sie hält ihn für einen Verkäufer): "Entschuldigung, können Sie mir ein gutes Buch empfehlen." Er (nach einer Pause): "Ja, sicher, nach was suchen Sie?" Danach entwickelt sich ein für beide anregender Small Talk über Bücher, mit viel Humor und Ironie, bei dem sich bereits ihr Interesse aneinander zeigt. Ein zufälliger Flirt, ohne Zweifel. Ich erinnere mich an eine ähnliche Situation. Ich stand einmal vor Monaten in der Getränkeabteilung eines Supermarktes, da wurde ich auch angesprochen, von einer Kundin: "Entschuldigung, wo steht denn hier das Bier?" Ich musste lachen: "Da hinten - aber ich arbeite gar nicht hier!" Wie wir oben gesehen haben, geht das auch anders. Wenn Sie auch einmal Opfer einer Verwechslung werden, spielen Sie mit! Daraus kann leicht ein Flirt entstehen. Wenn Sie sich darauf einlassen...

Quelle: www.elitepartner.de/km/magazin

Single-TV

Das erste Lifestylemagazin mit Tipps, Trends und Kuriositäten für Singles! JEDEN ZWEITEN DIENSTAG NEU FÜR EUCH!

Single-TV 7: Singles beim Benimm-Training
Single-TV 6: Singles beim Golfen
Single-TV 5: Single-Rallye quer durch Hamburg
Single-TV 4: Hinter den Kulissen
Single-TV 3: Ran an den Löffel
Single-TV 2: Der Liebes Knigge uvm.
Single-TV 1: Liebe geht durch den Magen

Auf der Suche nach dem richtigen Partner? Kultivierte Singles finden Sie bei ElitePartner.de

468 x 60 Standard Variante 4